Männerbrust entfernen in München

Für eine maskulin konturierte Brust

 

Logo Praxis Dr. H. W. Hörl

 

 

 

Gynäkomstie entfernen lassen bei Dr. Hörl

Gynäkomastie und Lipomastie

Bei Ihrem Spezialisten Dr. med. H. W. Hörl

Fakten zur Brustkorrektur beim Mann

  • Beratungsgespräch: 30-60 Minuten
  • Dauer OP: 60-180 Minuten
  • Betäubung: örtliche Betäubung oder Vollnarkose
  • Aufenthalt: ambulant
  • Fadenentfernung: nach 10 Tagen
  • Kompressionsmieder: 3 Wochen
  • Endgültiges Ergebnis: nach 3 Wochen

Dr. Hans Wolfgang Hörl

Arabellastraße 5
81925 München

Tel.: +49 (0) 89 123 91 888
info@drhoerl.de

Bewertung wird geladen…
Dr. Hörl - TOP Mediziner 2016 im Bereich Brustchirurgie

Gynäkomastie-Behandlung: So kann es zu einer Vergrößerung der Brust beim Mann kommen

Die Brustchirurgie wird vorrangig mit Frauen in Verbindung gebracht, doch auch Männer können sich am Aussehen ihrer Brust stören. Vor allem dann, wenn eine Gynäkomastie vorliegt und es zu einer vergrößerten Brust kommt. Die Betroffenen möchten natürlich gerne wissen, ob das Entfernen der Gynäkomastie mit einer OP eine geeignete Lösung für die Beschwerden darstellt.

Die unliebsame Brustform führt häufig dazu, dass Männer sich nicht mehr in enganliegender Bekleidung oder mit freiem Oberkörper zeigen wollen. Neben dem unwohlen Körpergefühl und der starken psychischen Belastung kann die sogenannte Gynäkomastie auch zu schmerzhaften Spannungsgefühlen in der Brust führen.

Ursachen für eine Gynäkomastie

Als Ursache für die vergrößerte Brustdrüse beim Mann wird eine Störung des Hormonhaushalts angenommen. Diese Störung kann sowohl anlagebedingt vorliegen als auch durch Medikamenteneinnahme oder durch Krankheit hervorgerufen werden. Eine gründliche Anamnese ist daher essenziell, um eventuelle systemische Erkrankungen als Ursache ausschließen zu können. Neben einer vergrößerten Brustdrüse führen in den meisten Fällen Fetteinlagerungen zu einer Männerbrust. In diesem Fall handelt es sich um eine Lipomastie.

Männerbrust entfernen in München bei Dr. Hörl

Arten der Männerbrust

Wie zuvor erwähnt, gibt es verschiedene Gründe für eine Gynäkomastie. Liegt eine Fehlentwicklung der Brustdrüse vor, wird dies als echte Gynäkomastie bezeichnet. Bei einer unechten Gynäkomastie (auch Pseudo-Gynäkomastie oder Lipomastie) sammeln sich im Zuge des Alterungsprozesses, durch eine Fettverteilungsstörung oder aufgrund von Übergewicht überschüssige Fettdepots in der Brust des Mannes an. Zudem können bei Neugeborenen oder während der Pubertät eine Neugeborenen- beziehungsweise eine Pubertäts-Gynäkomastie auftreten. In diesen Fällen ist eine Operation in der Regel nicht notwendig, da sich beide Formen bei den meisten Betroffenen selbstständig wieder zurückbilden. Eine Männerbrust-Operation bei minderjährigen Patienten ist demnach äußerst selten.

Jetzt persönlichen Beratungstermin vereinbaren!

Da passiert vor der Entfernung der Männerbrust

Vor der Operation der Männerbrust findet ein individuelles Beratungsgespräch zwischen Arzt und Patient statt. Dr. Hörl ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und hat viel Erfahrung mit diesem Eingriff. Im ausführlichen Dialog legt der Patient seine Motivation für die Behandlung dar und schildert, welche Erwartungen und Wünsche er an das Behandlungsergebnis hat. Der Arzt erläutert daraufhin die Möglichkeiten, die die operative Behandlung der Gynäkomastie bietet. Er verdeutlicht aber auch die medizinischen Grenzen, sodass der Patient eine realistische Erwartungshaltung hinsichtlich des Ergebnisses entwickeln kann. Des Weiteren werden die spezielle Vor- und Nachsorge, der konkrete Ablauf sowie eventuelle Risiken der Gynäkomastie-Behandlung thematisiert.

Anhand einer sorgsamen Untersuchung wählt der Chirurg die optimale Behandlungsmethode: Ist eine vergrößerte Brustdrüse der Auslöser für die weiblich anmutende Brust, kann eine Operation bei Dr. Hörl in München Abhilfe schaffen. Liegen hingegen Fetteinlagerungen (eine sogenannte Lipomastie) vor, kann man diese mithilfe einer Fettabsaugung, wie sie auch bei anderen Bereich des Körpers vorkommt, korrigieren. Auch eine Kombination beider Behandlungstechniken ist bei der Entfernung großer Brüste beim Mann durch Dr. Hörl in München möglich.

Narkose und Dauer der Brust-OP

In den meisten Fällen kann die Behandlung einer Gynäkomastie unter Lokalanästhesie erfolgen. Bei sehr umfangreichen Eingriffen oder auf Wunsch des Patienten ist eine Operation im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose natürlich ebenfalls möglich. Je nach konkretem Befund variiert die Behandlungsdauer zwischen ein und zwei Stunden. Ist für die Brustkorrektur beim Mann eine Fettabsaugung für ein optimales Ergebnis ausreichend, fällt die OP-Dauer in der Regel kürzer aus. Patienten sollten hier mit etwa ein bis eineinhalb Stunden rechnen. Muss der behandelnde Arzt bei der Operation Drüsengewebe entfernen, sollte dieses zur Sicherheit immer zur feingeweblichen Untersuchung geschickt werden, um eventuelle Erkrankungen ausschließen zu können.

Ablauf der Gynäkomastie-Behandlung

Unmittelbar vor der Brustkorrektur beim Mann zeichnet der Ästhetisch-Plastische Chirurg die Schnittführung auf der Brust an. Dies erfolgt im Stehen, da sich das Gewebe im Liegen anders verteilt und somit zu einer ungenauen Planung des Eingriffs führen könnte. Bei der Behandlung der echten Gynäkomastie setzt der Plastische Chirurg einen Schnitt am unteren Rand des Brustwarzenhofs und entfernt durch diesen das Brustdrüsengewebe. Bei ausgeprägten Fällen kann es zudem notwendig sein, eine zusätzliche Fettabsaugung oder eine Straffung des Hautmantels vorzunehmen. Die Straffung der männlichen Brust unterscheidet sich dabei nur unwesentlich von der Straffung einer weiblichen Brust, wie sie im Zuge einer Brustverkleinerung bei Frauen oft durchgeführt wird. Um ein ästhetisches Gesamtbild zu erhalten, kann die zusätzliche Versetzung bzw. Anhebung der Brustwarze von Vorteil sein.

Lipomastie: Männerbrust entfernen mittels Fettabsaugung

Eine Pseudo-Gynäkomastie lässt sich in den meisten Fällen mithilfe einer Fettabsaugung korrigieren. Neben der Tumeszenztechnik, bei der eine Kochsalzlösung das Fettgewebe zunächst aufschwemmt, hat sich auch die ultraschallassistierte Liposuktion als effektive Methode bei der Behandlung einer Männerbrust etabliert. Der Operateur führt eine Titansonde unter die Haut. Diese Sonde gibt Ultraschallwellen gezielt in das Fettgewebe ab, woraufhin die Fettzellen zerstört werden. Bei beiden Methoden saugt der Arzt das Fettgewebe dann über eine dünne Kanüle aus dem Körper ab. Die dafür notwendigen kleinen Hautschnitte sind nur wenige Millimeter groß, sodass spätere Narben nicht oder allenfalls kaum sichtbar sind. Eine zusätzliche Hautstraffung ist beim Entfernen der Männerbrust in unserer Münchner Praxis für Plastisch-Ästhetische Chirurgie mittels Fettabsaugung meist nicht notwendig, da sich die Brust bereits durch die Liposuktion wie gewünscht konturieren lässt.

Worauf ist nach einer Brustkorrektur beim Mann zu achten?

Im Anschluss an die Gynäkomastie-Behandlung ist erfahrungsgemäß kein stationärer Aufenthalt notwendig, sodass Patienten nach einer kurzen Erholungsphase in der Praxis wieder nach Hause gehen können. Für etwa zwei Wochen sollten Patienten sich dennoch körperlich schonen. Den Wundheilungsprozess untersucht Dr. Hörl bei regelmäßigen Kontrollterminen in der Praxis.

Nach der OP

Bewegungsschmerzen beim Heben der Arme sowie Spannungsschmerzen in der Brust können insbesondere in den ersten Tagen nach der Operation auftreten. In aller Regel klingen sie aber binnen kurzer Zeit selbstständig wieder ab. Auch Schwellungen und Blutergüsse im Brustbereich verschwinden nach etwa zwei Wochen, größere Schwellungen können bis zu sechs Wochen anhalten. Durch regelmäßiges Kühlen können Patienten den Heilungsprozess nach der Operation positiv unterstützen. Ein spezielles Kompressionsmieder ist für etwa drei bis sechs Wochen zu tragen. Es dient ebenfalls dazu, den nach dem Eingriff sehr empfindlichen Brustbereich zu schützen, das Abschwellen zu fördern, Schmerzen zu mindern und die Form der neuen Brustkontur zu stabilisieren.

 

Jetzt persönlichen Beratungstermin vereinbaren!

Gynäkomastie-Behandlung: Häufige Fragen

Worauf ist vor der Brustkorrektur beim Mann zu achten?
Um das Komplikationsrisiko so gering wie möglich zu halten, sollten Patienten etwa ein bis zwei Wochen vor der Brustkorrektur auf die Einnahme von Medikamenten verzichten, die Acetylsalicylsäure enthalten. Acetylsalicylsäure ist beispielsweise Bestandteil von Aspirin und ASS. Es kann die Blutgerinnung beeinflussen und unter anderem die Bildung von Verfärbungen begünstigen.
Ab welchem Alter ist eine Gynäkomastie Behandlung möglich und sinnvoll?
Die Brustkorrektur beim Mann kann ab dem 18. Lebensjahr erfolgen. Eine operative Korrektur der Männerbrust bei Minderjährigen ist nur in sehr seltenen Ausnahmefällen empfehlenswert. Zumeist bildet sich die Gynäkomastie, die sich im Zuge der Pubertät entwickelt, selbstständig wieder zurück.
Ist nach dem Männerbrust entfernen mit Schmerzen zu rechnen?
Infolge der Fettabsaugung können leichte Spannungsgefühle und Schwellungen entstehen. Diese Beschwerden bilden sich binnen weniger Tage zügig zurück. Leichte Schmerzen sind möglich, lassen sich aber gut mit Schmerzmitteln lindern.
Wann kann ich nach der Gynäkomastie Behandlung wieder Sport treiben?
Für ein bis zwei Wochen sollten Patienten sich nach der Gynäkomastie Behandlung körperlich schonen. Leichter Sport ist nach etwa zwei Wochen wieder möglich. Auf Krafttraining sollte vier bis sechs Wochen lang verzichtet werden.
Wird die Empfindungsfähigkeit der Brust durch den Eingriff beeinflusst?
Nach der Brustkorrektur kann eine vorübergehende Empfindungsstörung im Brustbereich auftreten. Bei einer normalen Wundheilung lässt die leichte verminderte Gefühlswahrnehmung nach wenigen Wochen wieder nach.
Bleiben nach dem Männerbrust entfernen Narben zurück?
Bei der Operation werden nur sehr feine Schnitte gesetzt. Zudem wird darauf geachtet, die Schnittführung vorzugsweise in natürlichen Hautfalten beziehungsweise am Rand des Brustwarzenhofs zu setzen. Unmittelbar nach dem Eingriff können die Narben noch gerötet sein. Im Laufe des Heilungsprozesses verblassen sie für gewöhnlich soweit, dass sie später nicht oder nur sehr schwer sichtbar sind.
Ist das Ergebnis dauerhaft oder kann die Brust wieder nachwachsen?
Das bei der Gynäkomastie Behandlung entfernte Drüsengewebe kann nicht wieder nachwachsen. Auch einmal entfernte Fettzellen bilden sich nicht wieder neu. Das Ergebnis der Lipomastie Behandlung kann jedoch durch eine starke Gewichtszunahme beeinflusst werden. Für ein optimales und dauerhaftes Resultat ist daher eine gesunde Lebensführung mit ausreichend Bewegung ratsam.

Bitte beachten Sie Folgendes bei der Entfernung der Männerbrust

Dieses Informationsmaterial zur Gynäkomastie Behandlung dient als erster Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der Brustkorrektur beim Mann. Es kann ein sorgfältiges Beratungsgespräch und eine patientenbezogene Untersuchung jedoch keinesfalls ersetzen. Über spezielle und individuelle Risiken sowie über eventuelle Einschränkungen und Möglichkeiten muss der Operateur gezielt und persönlich aufklären. Jeder Patient sollte die Risiken und Einschränkungen des Ergebnisses bei der Gynäkomastie beziehungsweise Lipomastie Behandlung verstanden haben. Nur so kann sich der Patient bewusst für oder gegen den Eingriff entscheiden.

In seiner Praxis berät Dr. Hörl Sie ausführlich und ehrlich. Für Ihre Fragen, Sorgen und Wünsche nimmt sich der erfahrene Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie gern Zeit, um gemeinsam mit Ihnen eine optimale Behandlungsmethode für Sie zu finden und Ihnen weitere Informationen zu geben. Einen unverbindlichen Termin für ein individuelles Beratungsgespräch können Sie mit unserem Praxisteam unter der Telefonnummer +49 (0)89 123 91 888, mit einer E-Mail an info@drhoerl.de oder über unser Kontaktformular vereinbaren.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

9 + 10 =

Durch das Absenden der Nachricht nehme ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis und stimme zu, dass meine angegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage dauerhaft gespeichert werden.