+49 (0)89 123 91 888 info@drhoerl.de

Fettabsaugung in München

Der Weg zur harmonischen Körperkontur

 

 

 

Fettabsaugung in München - Liposuktion

Bei Ihrem Spezialisten Dr. med. H. W. Hörl

Fakten zur Fettabsaugung in München

  • Beratungsgespräch: 30-60 Minuten
  • Dauer Fettabsaugung: 60-180 Minuten
  • Betäubung: örtliche Betäubung oder Vollnarkose
  • Aufenthalt: ambulant oder stationär
  • Fadenentfernung: nach 10 Tagen
  • Leichter Sport: nach 10 Tagen
  • Kompressionsmieder: 4-6 Wochen
  • Ergebniskontrolle: 12 Wochen

Dr. Hans Wolfgang Hörl

Arabellastraße 5
81925 München

Tel.: 089 123 91 888
info@drhoerl.de

Bewertung wird geladen…

Beweggründe für eine Fettabsaugung in München

Trotz einer gesunden Lebensweise mit viel Sport und einer ausgewogenen Ernährung stören sich einige Personen an sogenannten Problemzonen. Wenn hartnäckige Fettpölsterchen sich weder mit Diäten noch mit gezieltem Training reduzieren lassen, kann eine Fettabsaugung in München Abhilfe schaffen. Häufig sind die Gründe für die Fettabsaugung (Liposuktion) ästhetischer Natur: Männer und Frauen wünschen sich einen flachen Bauch, glatte Oberschenkel oder möchten ihr Doppelkinn korrigieren lassen. Mit dem negativen Körpergefühl geht oftmals auch ein starker psychischer Leidensdruck einher. Teils scheuen Betroffene es, sich mit leichter Bekleidung oder in Bademode zu zeigen. Auch in der Partnerschaft kann es zu Problemen führen, wenn Betroffene sich aus Scham immer mehr zurückziehen.

In einigen Fällen sprechen auch gesundheitliche Gründe für eine Fettabsaugung in München. Führt eine Fettverteilungsstörung (z. B. Lipödem) dazu, dass unverhältnismäßig hohe Mengen an Fettgewebe in bestimmten Körperregionen vorliegen und beispielsweise Schmerzen hervorrufen, kann eine Fettabsaugung helfen, diese Beschwerden effektiv zu mindern. Auch eine große und dementsprechend schwere Brust kann mittels einer Fettabsaugung korrigiert und harmonisch an das Körperbild angepasst werden. Ob es sich für ein optimales Behandlungsergebnis anbietet, die Fettabsaugung in München mit einem weiteren Eingriff (z. B. einer Straffungsoperation) zu kombinieren, erläutert der Ästhetisch-Plastische Chirurg im persönlichen Beratungsgespräch anhand des konkreten Befundes.

Welche Bereiche können mit einer Fettabsaugung in München behandelt werden?

Zu den häufigen „Problemzonen“, die von hartnäckigen Fettpolstern betroffen sind, gehören der Bauch, die Hüften und das Gesäß. Auch an den Oberschenkeln und an den Oberarmen können überschüssige Fetteinlagerungen einer harmonischen Körperlinie entgegenstehen. Gemeinhin lassen sich alle gut lokalisierbaren Fettzellen mithilfe einer Fettabsaugung in München korrigieren. Demnach kann auch der Rücken oder ein Doppelkinn mittels Liposuktion behandelt werden. In der ästhetischen Brustchirurgie wird die Fettabsaugung häufig in Kombination mit einer Bruststraffung oder im Zuge einer Brustverkleinerung durchgeführt. Stören sich Männer an einer großen, weiblich anmutenden Brust, kann auch diese mit einer Fettabsaugung in München effektiv reduziert werden.

fettabsaugung in münchen

Fettabsaugung in München – Möglichkeiten und Grenzen

Entgegen einer weit verbreiteten Annahme dient die Fettabsaugung in München nicht der Gewichtsreduktion. Stattdessen hilft sie dabei, die Körpersilhouette harmonisch zu konturieren, indem sie hartnäckige Fettdepots dauerhaft entfernt. Hierbei handelt es sich um Fettpolster, die sowohl Sport als auch Diäten trotzen. Liegt eine Adipositas (Übergewicht) vor, ist eine Fettabsaugung in München nicht die geeignete Behandlungsoption. In diesem Fall sollte das Übergewicht zunächst mittels konservativer Maßnahmen oder mithilfe operativer Eingriffe (z. B. Magenband) reduziert werden. Sollten dann immer noch als störend empfundene Fettpölsterchen vorhanden sein, informiert der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie gern darüber, ob eine Fettabsaugung in München zum gewünschten Ergebnis verhelfen kann.

Jetzt persönlichen Beratungstermin vereinbaren!

Körpereigenes Fett für die Schönheit?

Die Fettabsaugung in München dient auch dazu, vitale Fettzellen für weitere Behandlungen zu gewinnen. Das bei der Liposuktion entnommene Fettgewebe wird speziell aufbereitet und anschließend in den gewünschten Bereich injiziert, um dort eine Volumenzunahme hervorzurufen. In der Faltenbehandlung können somit schwerkraftbedingte Falten reduziert und erschlaffte Gesichtszüge angehoben werden. Weitere Anwendungsmöglichkeiten für die Eigenfettbehandlung (Lipofilling/Lipostructure) sind:

  • die Brustvergrößerung mit Eigenfett
  • die Lippenkorrektur
  • die Gesäßformung
  • intimchirurgische Eingriffe

Was gilt es vor der Fettabsaugung in München zu beachten?

Wie vor jeder ästhetisch-plastischen Behandlung findet auch vor der Fettabsaugung in München ein ausführliches Beratungsgespräch zwischen dem Patienten und Dr. Hörl statt. Dem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist es wichtig, die persönliche Motivation in Erfahrung zu bringen und den individuell am besten geeigneten Behandlungsplan zu erstellen. Im Beratungsgespräch klärt der Plastische Chirurg über die Möglichkeiten und Grenzen der Fettabsaugung in München auf und geht auf den Ablauf der Operation, die spezielle Vor- und Nachsorge sowie die eventuellen Risiken des Eingriffs ein.

Vor der Fettabsaugung in München sollte auf die Einnahme von Medikamenten verzichten werden, die Acetylsalicylsäure enthalten. Hierzu gehört zum Beispiel Aspirin, da es die Blutgerinnung beeinflussen und somit die Bildung von Hämatomen begünstigen kann. Auch eine strenge Diät unmittelbar vor der Fettabsaugung in München kann sich negativ auf das Behandlungsergebnis auswirken, da die Haut nach einer starken Gewichtsreduktion einige Zeit benötigt, um ihre straffe Form zurückzuerlangen.

Narkose und OP-Dauer bei der Fettabsaugung in München

In der Regel wird eine Fettabsaugung in München in Lokalanästhesie vorgenommen. Auf Wunsch des Patienten ist auch eine Dämmerschlafnarkose möglich. Insbesondere bei sehr umfangreichen Liposuktionen oder einer Behandlung in mehreren Bereichen ist eine Vollnarkose empfehlenswert. Die Dauer der Fettabsaugung in München hängt unter anderem von dem zu behandelnden Areal, dem gewünschten Ergebnis und der gewählten Methode ab. Kleinere Eingriffe benötigen häufig nicht länger als 30 Minuten. Größere Liposuktionsoperationen können hingegen bis zu drei Stunden dauern.

Ablauf einer Fettabsaugung in München

Am Operationstag zeichnet der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie die Problemzonen beim stehenden Patienten an. In liegender Position würde sich das Fettgewebe anders verteilen und so zu ungenauen Markierungen führen. Die Fettabsaugung in München kann je nach Befund mit unterschiedlichen Methoden durchgeführt werden.

  1. Die Fettabsaugung mit Tumeszenztechnik: Bei Der Fettabsaugung mit Tumeszenztechnik wird zunächst eine spezielle Flüssigkeit in das Gewebe gegeben. Hierbei handelt es sich um eine Kochsalzlösung, die mit einem Betäubungsmittel versehen ist. Sie schwemmt das Gewebe auf und erleichtert somit das Absaugen. Die Einwirkzeit beträgt etwa eine Stunde. Das zu entfernende Fettgewebe wird mithilfe einer sehr dünnen Kanüle schonend aus dem Körper gesaugt.
  2. Die Fettabsaugung mittels Ultraschall: Die ultraschallassistierte Liposuktion wird mittels einer Titansonde vorgenommen, die unter die Haut geführt wird und gezielt Ultraschallimpulse in das Fettgewebe abgibt. Durch die Ultraschallwellen werden die Fettgewebezellen zerstört und das verflüssigte Fettgewebe kann aus dem Körper abgesaugt werden. Bindegewebe, Gefäße und Nerven werden auch bei dieser Methode geschont.

Für die Fettabsaugung in München werden lediglich winzige Hautschnitte benötigt. Vorzugsweise werden diese in natürliche Hautfalten, in Behaarung oder zum Beispiel am Nabelrand gesetzt, damit spätere Narben möglichst unsichtbar sind.

Worauf ist nach einer Fettabsaugung in München zu achten?

Die Fettabsaugung in München wird in der Regel ohne stationären Aufenthalt durchgeführt. Lediglich bei größeren Eingriffen ist eine stationäre Unterbringung in der Klinik für Ihre Sicherheit empfehlenswert. Die Schmerzen nach der Liposuktion sind erfahrungsgemäß gering und klingen binnen weniger Tage wieder ab. Schwellungen und Verfärbungen in den behandelten Regionen lassen nach etwa acht bis zehn Tagen nach. Durch das Verletzen feinster Nerven kann nach der Liposuktion eine vorübergehende Gefühlsstörung im Behandlungsareal auftreten. Dieses bessert sich nach etwa acht bis zwölf Wochen.

Patienten sollten sich nach der Fettabsaugung in München für etwa ein bis zwei Wochen körperlich schonen. Für etwa vier bis sechs Wochen ist zudem ein spezielles Kompressionsmieder zu tragen, welches die behandelten Regionen schützt, den Wundheilungsprozess positiv beeinflusst und die neue Körperform unterstützt. Leichter Sport ist nach etwa zehn Tagen möglich. Eine vorherige ärztliche Rücksprache ist dennoch empfehlenswert, um Überanstrengung und Komplikationen zu vermeiden. Nach sechs bis zwölf Wochen finden die Kontrolluntersuchungen in der Praxis statt.

Arten der Fettabsaugung in München

Fettabsaugung am Bauch in München

Um ein ästhetisches Körpergesamtbild zu erreichen, ist bei den meisten Patientinnen und Patienten ein gleichzeitiges Fettabsaugen (Liposuction) in den Regionen Bauch, Hüften und Taille sinnvoll. Vor allem bei Männern ist im hinteren Hüftbereich oft ein starkes Fettdepot vorhanden.

Die Fettabsaugung am Bauch kann eine Bauchdeckenplastik (Bauchdeckenstraffung) überflüssig machen. Vorteile des Fettabsaugens sind kleine Narben und schnelle Genesung.

Während an Hüften und Taille zumeist ein gutes Zusammenziehen der Haut zu erwarten ist, muss das am Bauch, besonders bei Frauen, nicht immer zutreffen. Durch Schwangerschaft oder auch altersbedingt kann eine optimale Glättung der Haut ausbleiben. Für ein besseres ästhetisches Ergebnis ist dann eine Bauchdeckenstraffung sinnvoll. Dabei können die Hautüberschüsse entfernt werden, die sich nach dem Fettabsaugen nicht geglättet haben. Allerdings entstehen dadurch mehr Naben als nach einer Liposuction.

Ausführlichere Informationen zum Fettabsaugen am Bauch erhalten Sie in einem individuellem Beratungsgespräch in unserer Praxis für Ästhetische-Plastische Chirurgie in München.

 

Fettabsaugung am Oberarm

Sehr voluminöse Oberarme können bei ausreichend straffer Haut durch alleinige Fettabsaugung (Liposuction) schlanker gemacht werden. Dadurch werden die bei einer Straffungsoperation auftretenden langstreckigen Narben vermieden. Bei einem lokalisierten Fettüberschuss mit noch relativ elastischer Haut ist eine Oberarmstraffung dann nicht notwendig. An dieser Stelle ist die Fettabsaugung (Liposuction) eine geeignete Maßnahme. Die Operation ermöglicht es Konturprobleme zu verbessern, die Proportionen gewinnen an Harmonie. Mit der Entfernung störender Fettpolster werden überschüssige Fettzellen abgesaugt. Ist das überschüssige Haut- und Unterhautgewebe zu ausgeprägt, kann jedoch nur noch eine operative Oberarmstraffung helfen.

Der Eingriff ist ambulant durchführbar, oft auch in einer örtlichen Betäubung.

Ausführliche individuelle Informationen zu einer Fettabsaugung (Liposuction) am Oberarm erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis für Ästhetische-Plastische Chirurgie in München.

 

Fettabsaugung der Oberschenkel

Fettabsaugung der Oberschenkel-Innenseite

Um ein Bein durch Fettabsaugung (Liposuction) schöner zu formen wird neben der Reiterhosen-Region vor allem die Oberschenkelinnenseite und die Knieinnenseite behandelt. Fettpolster an der Oberschenkel-Innenseite sind ebenfalls typisch bei Frauen und kommen auch bei sonst schlanken Frauen vor. Sie stören nicht nur das Gesamtbild des Beines, da sie den Oberschenkel optisch verkürzen und dick aussehen lassen, sondern –vor allem bei besonders starker Ausprägung– sind auch beim normalen Gehen aufgrund der mechanischen Reibung unerwünscht und schmerzhaft.

Sowohl Reithosen wie auch Oberschenkel-Innenseite können gut abgesaugt werden. Da sich durch die Fettabsaugung der Querdurchmesser verkleinert, wirkt das Bein danach deutlich länger. Bei den Oberschenkel-Innenseiten muss aber auf den Hautzustand geachtet werden. Bei schwachem Bindegewebe besteht die Gefahr von hängender, faltiger Haut. Dann ist eine Straffung der Oberschenkel-Innenseite notwendig.

Eine Liposuction am Oberschenkel kann ambulant in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Nach der Fettabsaugung sichert eine spezielle Miederhose, 3-6 Wochen getragen, den Therapieerfolg.

Ausführliche individuelle Informationen zur Fettabsaugung (Liposuction) an der Oberschenkel-Innenseite erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis für Ästhetische-Plastische Chirurgie in München.

Fettabsaugung der Oberschenkel-Vorderseite (Reiterhosen)

Ein Spezialfall ist die Oberschenkel-Außenseite. Dies ist eine der am schwierigsten abzusaugenden Zonen, allerdings liefert eine Liposuction an dieser Stelle hervorragende Resultate, die das Bein optisch schlanker erscheinen lassen.

Regionen wie die Oberschenkel-Vorderseite (Reiterhose) oder die Innenseite der Oberschenkel werden häufig abgesaugt. Zur ästhetischen Modellierung des gesamten Beines kann es sinnvoll sein, auch an der Oberschenkel-Vorderseite eine Fettabsaugung (Liposuction) vorzunehmen.

Ausführliche individuelle Informationen zur Fettabsaugung (Liposuction) der Oberschenkel-Vorderseite erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis für Ästhetische-Plastische Chirurgie in München.

Fettabsaugung am Gesäß

Das Gesäß ist eine äußerst schwierige Region für die Liposuction (Fettabsaugung). Schöne Resultate können zwar erzielt werden, es gilt jedoch zu beachten, dass die natürlichen Rundungen des Pos ganz wesentlich von diesen Fettdepots mitgestaltet werden. Außerdem sinkt das Gesäß mit dem Alter aufgrund der nachlassenden Gewebefestigkeit und dem allgemeinen Rückgang der Muskulatur ab, was häufig nicht nur zur Ausbildung einer unschönen Form, sondern meist auch zur Ausbildung einer Pseudo-Reiterhose führt.

Ist eine Person unzufrieden mit ihrem Gesäß, gilt es also zuerst die Ursache aufs Genaueste zu erfragen und im Falle einer tatsächlich vorhandenen übermässigen Fettablagerung das richtige Maß an Fett abzusaugen. Andernfalls folgt ein ästhetisch unbefriedigendes Resultat.

Eine wichtige Voraussetzung ist allerdings ein positiver Hautzustand. Nur so kann ein ästhetisches Ergebnis erreicht werden. Eine Liposuction am Gesäß kann meist ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Anschließend sichert eine spezielle Miederhose, 4-6 Wochen getragen, den Therapieerfolg.

Ausführliche individuelle Informationen zur Fettabsaugung am Gesäß erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis für Ästhetische und Plastische Chirurgie in München.

Fettabsaugung an Hüfte und Taille

Im Gegensatz zum Übergewicht, welches grundsätzlich keine Indikation für eine Liposuction (Fettabsaugung) sein sollte, leiden speziell Frauen häufig unter oft erblich bedingten Fettansammlungen, vor allem im Bereich der Hüfte und Taille, die vom normalen Fettspeicherungs- und -abbauprozess ausgenommen sind.

Bei Männern finden sich die Fettansammlungen meist im Bereich der Hüfte, die sogenannten „Love Handles”, im Volksmund schlechthin als „Rettungsring” bekannt, oder im Bereich des Bauches.

In beiden Fällen handelt es sich um Fettgewebsverteilungsstörungen, die weder durch Diäten noch durch gezieltes Training beeinflussbar sind.

Die Liposuction ist geeignet, um gezielt störende Problemzonen dauerhaft zu beseitigen. Extreme Gewichtsschwankungen nach einer Liposuction sind zu vermeiden, da es damit zu Unstimmigkeiten in den Proportionen kommt.

Ausführliche individuelle Informationen zur Fettabsaugung an der Hüfte, erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis für Ästhetische-Plastische Chirurgie in München.

Fettabsaugung der Reiterhose

Die Reiterhose, das klar umschriebene Fettpolster an den Außenseiten der Oberschenkel bei Frauen, ist typisch für das weibliche Geschlecht. Sie gehört zum sogenannten „Stillfett“ (Fett, das nur während der Stillperiode abgebaut werden kann) und ist daher äußerst diätresistent. Nicht selten findet man auch bei sonst schlanken Frauen eine genetisch bedingte ausgeprägte Reiterhose, die zu einem deutlichen Missverhältnis von Unter- und Oberkörper führen.

Um ein Bein schöner zu formen, wird bei Frauen am häufigsten die Oberschenkelaußenseite, die sogenannten Reiterhosen abgesaugt. Dadurch wirken Hüfte, Gesäß und Oberschenkel deutlich schlanker. Röcke und vor allem Hosen sitzen wieder viel besser.

Eine Liposuction in diesem Beinbereich wird ambulant in örtlicher Betäubung durchgeführt. Anschließend sichert eine spezielle Miederhose, 3-6 Wochen getragen, den Therapieerfolg.

Ausführliche individuelle Informationen zur Fettabsaugung (Liposuction) erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis für Ästhetische-Plastische Chirurgie in München.

Fettabsaugung am Knie

Um eine ästhetische Formung des gesamten Beines zu erreichen, ist es oft notwendig, Fettgewebedepots an der Innenseite der Knie durch eine Liposuction zu entfernen. Diese Depots an der Knie-Innenseite lassen das gesamte Bein weniger schön und dicker erscheinen. Dieses Fett verweigert sich jeder Diät und allen sportlichen Aktivitäten. Um ein Bein noch schöner zu formen wird oft auch die Oberschenkel-Innenseite mitbehandelt.

Eine Liposuction in diesem Bereich kann ambulant in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Anschließend sichert eine spezielle Miederhose, 3-6 Wochen getragen, den Therapieerfolg.

Eine Fettabsaugung in den Regionen Waden, Unterschenkel und Fesseln findet seltener statt. Zur ästhetischen Konturierung eines Beines kann dies jedoch sinnvoll sein.

Ausführliche individuelle Informationen zur Fettabsaugung (Liposuction) am Knie erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis für Ästhetische-Plastische Chirurgie in München.

Jetzt persönlichen Beratungstermin vereinbaren!

Fettabsaugung in München – Häufige Fragen

Welche Methoden der Fettabsaugung in München gibt es?

Die klassische Methode bei der Fettabsaugung, bei der das Fettgewebe über eine Kanüle aus dem Körper entfernt wird, besteht bereits seit mehr als 20 Jahren. Selbstverständlich wurde sie im Laufe der Zeit stets weiterentwickelt, sodass die verwendeten Kanülen heute sehr dünn sind und Nerven, Gefäße sowie umliegendes Gewebe möglichst geschont werden. Um die Fettzellen zu lösen, gibt es verschiedene Techniken. Hierzu gehören unter anderem die Tumeszenztechnik, die ultraschallassistierte Liposuktion, die wasserstrahlassistierte Liposuktion (WAL), das Lipopulsing und die Vibrationslipektomie.

Lokalanästhesie oder Vollnarkose?

Die Art der Narkose hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hierzu zählen zum Beispiel die Größe des zu behandelnden Bereichs, die verwendete Methode und der Wunsch des Patienten. In vielen Fällen erfolgt die Liposuktion unter örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie). Bei größeren Eingriffen und auf Wunsch des Patienten kann die Operation auch in Vollnarkose stattfinden.

Findet die Fettabsaugung in München ambulant oder stationär statt?

Dies richtet sich nach dem konkreten Befund und nach dem Befinden des Patienten nach der Fettabsaugung. Insbesondere kleinere Eingriffe werden in der Regel ambulant vorgenommen. Sollte ein stationärer Aufenthalt notwendig sein, verbleiben Patienten für eine Nacht in der Praxis in München. Bei umfangreichen Operationen kann auch eine längere stationäre Unterbringung in der Klinik empfehlenswert sein.

Wie lange dauert eine Fettabsaugung?

Bei der Liposuktion mit Tumeszenztechnik muss eine Einwirkzeit der Tumeszenzlösung berücksichtigt werden. Diese beträgt etwa 45 bis 60 Minuten. Mit der Operationsvorbereitung, Gabe der Tumeszenzlösung und Einwirkzeit liegt die Dauer der Fettabsaugung in München bei etwa ein bis drei Stunden.

Wie lange muss ich mich nach einer Fettabsaugung erholen?

Die Zeit, die der Körper zur Erholung und Genesung braucht, variiert von Patient zu Patient. Für gewöhnlich ist eine Schonzeit von mindestens zwei bis drei Wochen empfehlenswert, bei größeren Eingriffen sind bis zu sechs Wochen Schonung ratsam.

Kann ich nach einer Fettabsaugung sogleich wieder Sport treiben?

Nein, unmittelbar nach der Liposuktion sollten Patienten sich nicht überanstrengen, um Komplikationen zu vermeiden. Leichter Sport ist meist nach etwa zehn Tagen wieder möglich. Auf körperlich anstrengende Tätigkeiten sollte etwa drei bis sechs Wochen lang verzichtet werden.

Zieht sich meine Haut nach der Fettabsaugung über der neuen Körperform wieder zusammen?

Im individuellen Beratungsgespräch klärt der erfahrene Plastische Chirurg darüber auf, ob sich die Haut selbstständig zurückbilden wird. Faktoren wie das Alter des Patienten, die zu behandelnde Körperregion, das Ausmaß des zu entfernenden Gewebes und der individuelle Zustand der Haut spielen hierfür eine wesentliche Rolle. Sollten nach Einschätzung des Experten mit unliebsamen Hautüberschüssen zu rechnen sein, kann die Fettabsaugung auf Wunsch des Patienten mit einer Straffungsoperation kombiniert werden.

Bitte beachten Sie Folgendes bei der Fettabsaugung in München

Dieses Informationsmaterial zur Fettabsaugung in München kann ein sorgfältiges Beratungsgespräch und eine patientenbezogene Untersuchung nicht ersetzen. Über spezielle und individuelle Risiken bei der Liposuktion sowie über eventuelle Einschränkungen und Möglichkeiten muss der Operateur gezielt aufklären. Jeder Patient sollte Risiken und Einschränkungen des Ergebnisses bei diesen Operationen verstanden haben, um sich bewusst für oder gegen den Eingriff entscheiden zu können. Dr. Hörl ist daher eine persönliche und ehrliche Beratung zur Fettabsaugung in München besonders wichtig.

Bitte beachten Sie Folgendes bei der Fettabsaugung in München

Dieses Informationsmaterial zur Fettabsaugung in München kann ein sorgfältiges Beratungsgespräch und eine patientenbezogene Untersuchung nicht ersetzen. Über spezielle und individuelle Risiken bei der Liposuktion sowie über eventuelle Einschränkungen und Möglichkeiten muss der Operateur gezielt aufklären. Jeder Patient sollte Risiken und Einschränkungen des Ergebnisses bei diesen Operationen verstanden haben, um sich bewusst für oder gegen den Eingriff entscheiden zu können. Dr. Hörl ist daher eine persönliche und ehrliche Beratung zur Fettabsaugung in München besonders wichtig.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

14 + 12 =

Durch das Absenden der Nachricht nehme ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis und stimme zu, dass meine angegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage dauerhaft gespeichert werden.