Oberlidstraffung in München

Schlupflider entfernen beim FacharztLogo Plastisch-Ästhetische Praxis München Dr. Hörl

Oberlidstraffung - Schlupflider entfernen in München

Bei Facharzt für Plastische Chirurgie Dr. med. H. W. Hörl

Eine Oberlidstraffung ist in der plastisch-ästhetischen Chirurgie vor allem bei Schlupflidern gefragt. Der Hautüberschuss am Lid kann nicht nur die Augenöffnung beeinträchtigen, sondern auch für einen müden und abgespannten Eindruck sorgen. Die Lidstraffung ist ein vielfach erprobter Eingriff, der dank modernen Techniken sehr schonend ist und kaum sichtbare Narben hinterlässt. Mit Dr. Hörl haben Sie einen erfahrenen Operateur an Ihrer Seite, der dafür sorgt, dass die Augenpartie erfrischt und verjüngt erscheint.

Inhalt:

Für wen sich die Oberlidstraffung eignet

Eine Oberlidstraffung kann in den meisten Fällen problemlos durchgeführt werden. Besonders profitieren Patienten, deren Haut am Oberlid stark erschlafft ist und sowohl die Ästhetik als auch das Blickfeld einschränken. Wichtig ist, dass die Augen selbst und die Haut rund um die Augen gesund sind.

Da der Alterungsprozess des Gewebes nach der Operation natürlich weiterläuft, ist eine erneute Gewebeentfernung der überschüssigen Haut am Augenlid nach etwa 10 Jahren meist ohne weiteres möglich. Die Augenlidstraffung kommt damit auch für bereits behandelte Patienten infrage.

Narkoseart

lokale Betäubung / Dämmerschlaf

 OP-Dauer

1 – 1,5 Stunden / 2 Stunden für beide Lider

Aufenthalt

ambulant

Fadenentfernung

nach 4 bis 6 Tagen

Gesellschaftliche Aktivitäten

14 Tage eingeschränkt

Sport & Co.

nach 2 Wochen

Ablauf der Oberlidstraffung in München

Vor einer Schlupflider-OP führt Dr. med. Hörl ein Beratungsgespräch mit dem:der Patienten:Patientin und untersucht die Augenpartie. Die Wünsche des Patienten sind ein wichtiger Bestandteil der OP-Planung. Neben Schlupflidern können auch insgesamt abgesunkene Augenbrauen oder so genannte Krähenfüße die Ästhetik beeinträchtigen. Je nach Wünschen des Patienten ist es möglich, die gesamte Augenpartie zu behandeln oder sich im Rahmen der ästhetisch-plastischen Behandlung ausschließlich auf die Oberlider zu beschränken.

Gut zu wissen: Abgesunkene Augenbrauen werden im Rahmen einer Oberlidstraffung nicht angehoben. Hierfür ist ein Stirnlifting oder ein direktes Brauenlifting notwendig, das die Partie vorsichtig anhebt und in Kombination mit der Lidstraffung für einen wachen Blick sorgt.

Am OP-Tag kommen Sie in die Praxis. Bevor der eigentliche Eingriff beginnt, zeichnet der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Dr. Hörl, mit einem speziellen Stift die spätere Schnittführung vor. Anschließend erhalten Sie eine örtliche Betäubung oder Narkose. Eine örtliche Betäubung ist für die Augenlidstraffung in der Regel ausreichend. Auf Wunsch ist jedoch auch eine OP im Dämmerschlaf möglich.

OP-Technik für die Oberlidstraffung

Die OP-Dauer bei einer Augenlidstraffung beläuft sich auf 30-60 Minuten und kann ambulant durchgeführt werden. Dr. med. Hörl setzt im Rahmen der OP einen Schnitt im Bereich der natürlichen Lidumschlagfalte. Dadurch verschwindet die spätere Narbe und ist kaum sichtbar. Im folgenden Schritt wird die überschüssige Haut vorsichtig entfernt, ebenso wie kleine Fettgewebsanteile im Bereich des Oberlides. Abschließend vernäht Dr. Hörl den Schnitt und nach einer kurzen Beobachtungszeit dürfen Sie die Praxis wieder verlassen. Diese OP-Methode ist sehr schonend und Patienten sind in der Regel rasch wieder fit.

 FOCUS Empfehlung: TOP Mediziner 2020

Dr. med Hans Wolfgang Hörl wurde wiederholt von FOCUS-GESUNDHEIT als TOP-Mediziner in der Plastischen Chirurgie für die Bereiche Lidkorrektur und Brustchirurgie ausgezeichnet.

Nachsorge nach der Lidkorrektur

Nach einer Lidkorrektur sind die Lider meist geschwollen und verfärbt. Regelmäßiges Kühlen nach der OP hilft dabei, die Schwellungen rasch abklingen zu lassen. Eine Lidstraffung ist ein vergleichsweise kleiner Eingriff. Nichtsdestotrotz sollten Sie sich zunächst Ruhe gönnen. Sobald die örtliche Betäubung abklingt, können leichte Schmerzen auftreten, die sich jedoch mit Schmerzmitteln gut behandeln lassen.

Nach 4-6 Tagen kommen sie in unserer Praxis für Ästhetische und Plastische Chirurgie in München. Dr. med. Hörl prüft hier den Heilungsverlauf und entfernt die Fäden. Bis Sie wieder vollauf gesellschaftsfähig sind, können bis zu 2 Wochen vergehen. Bis zu diesem Zeitpunkt können noch leichte Schwellungen und blaue Flecken auftreten. Sport ist ebenfalls nach 14 Tagen wieder möglich.

Schlupflid entfernen dank Oberlidstraffung

Gut zu wissen: Patienten, die nicht nur unter Schlupflidern leiden, sondern auch mit ausgeprägte Tränensäcken zu kämpfen haben, können eine Kombination aus Ober- und Unterlidstraffung durchführen lassen. Dabei werden innerhalb einer OP beide Lider gestrafft und Schlupflider sowie Tränensäcke entfernt.

Dr. med. H. W. Hörl

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. Hörl blickt auf über 30 Jahre Erfahrung im Bereich ästhetischer Eingriffe zurück. Er arbeitete in unterschiedlichen Kliniken in München, bevor er 2016 seine eigene Praxis eröffnete.

Plastischer Chirurg Dr. Hörl

Online Termin

jameda Screenshot: Termin online bei Dr Hörl

Das spricht für uns

R

Dr. Hörl berät Sie umfassend, ehrlich und individuell

R

Langjährige Spezialisierung auf die Lidstraffungs-OP

R

Erfahren Sie, welche Möglichkeiten Ihnen im Rahmen der Behandlung offen stehen

R

Geführt auf der FOCUS Ärzteliste für Brustchirurgie & Lidkorrektur

Ursachen für Schlupflider

Schlupflider entstehen vor allem durch Hautalterung. Indem die Kollagen- und Elastinfasern in der Haut mit zunehmendem Alter an Elastizität und Spannung verlieren, sinkt auch das Gewebe ab. Diese Vorgang vollzieht sich überall am Körper, kann jedoch gerade rund um die Augen stark auffallen. In ausgeprägten Fällen überlappt die überschüssige Haut die Lidkante und beeinträchtigt so das Blickfeld.

Weitere Ursachen für die Entstehung von Schlupflidern können sein:

  • Genetik
  • Nikotin- und Alkoholkonsum
  • Schlafmangel und Stress
  • Falsche Ernährung
  • UV-Strahlung

Diese Ursachen bedingen nicht explizit die Entstehung von Schlupflidern, sondern sind generell für die Hautalterung mit verantwortlich.

Risiken & Komplikationen einer Augenlidstraffung

Jeder operative Eingriff birgt ein gewisses Risiko für Wundheilungsstörungen, Infektionen und Nachblutungen. Speziell bei einer Lidstraffung kann es zu einer Asymmetrie der Augen, einer Lidschlussstörung oder einer Verletzung der Hornhaut des Auges kommen. Diese Folgen sind sehr selten der Fall und können durch die Wahl eines erfahrenen Operateurs zusätzlich gemildert werden.

Mit Dr. med. Hörl haben Sie einen erfahrenen Facharzt der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie an Ihrer Seite. Er führt bereits seit über 30 Jahren plastische Eingriffe durch. Dank seiner Expertise und seiner modernen OP-Methoden sind Sie bei einer Augenlidstraffung in der Praxis in München in sicheren Händen. Die Praxis befindet sich direkt beim Arabellaklinikum und bietet Ihnen damit die Sicherheit eines Krankenhauses.

Einer unserer Patienten teilt über jameda seine Erfahrungen mit der Behandlung bei Dr. Hörl in München:

Note 1,0 – Bewertung vom 13.11.2018

Grossartiger Chirurg

Dr. Hörl hat mir im Februar eine fantastische Oberlidkorrektur gemacht. Nach zwei Monaten war ich nochmal bei ihm, und er war nicht 100%ig zufrieden. Für mich hätte es gepasst. Aber er sagte, ich solle nochmal kommen. Letzte Woche hat er mir dann nochmal eine Korrektur ( auf Kulanz) gemacht, die einfach grossartig war!!!! Ich würde zu keinem anderen Chirurgen mehr gehen. Er ist ein absoluter Profi und ein Perfektionist, was für seinen Beruf oder sogar Berufung von großem Vorteil ist!

%

Weiterempfehlungsrate für Dr. Hörl

Vorteile der Augenlidstraffung in München

Schlupflid entfernen in München

Eine minimal-invasive Lidstraffung in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie bringt verschiedene Vorteile mit sich. Da es sich um einen häufigen, vielfach erprobten Eingriff handelt, sind die Risiken sehr klein.

 

  • ambulante, minimalinvasive OP
  • kurze Ausfallzeiten
  • natürlicher Ausdruck & Form der Augen bleiben erhalten
  • kaum sichtbare Narben
  • lange Haltbarkeit des OP-Ergebnisses
  • jüngeres, erholtes Aussehen

Kombination mit plastisch-ästhetischen Behandlungen

Eine Lidstraffung kann Schlupflider wirksam behandeln. Oftmals ist durch die Hautalterung jedoch auch die Augenbraue abgesunken und Krähenfüße entstehen. Diese ästhetischen Beschwerden lassen sich nicht im Rahmen einer Oberlidstraffung behandeln. Um die Augenbrauen sanft anzuheben, kommt etwa ein Stirnlifting oder ein direktes Brauenlifting infrage. Dieser Schritt kann auch leichte Krähenfüße lindern. Sind diese Falten stark ausgeprägt, greift Dr. med. Hörl auf eine zusätzliche Behandlung mit Eigenfett oder Hyaluronsäure zurück, um die Haut wirksam zu glätten.

 

Häufige Fragen zur Behandlung von Schlupflidern

Wann Kontaktlinsen nach Augenlidkorrektur einsetzen?

Nach einer Augenlidstraffung kann das Auge etwas gereizt sein. Auf Kontaktlinsen sollten Sie mindestens eine Woche lang verzichten – auch, um beim Einsetzen der Linse die frische Naht nicht zu dehnen. Im Rahmen der Fadenentfernung prüft der Facharzt für Plastische Chirurgie den Heilungsverlauf. Meist können Kontaktlinsen dann wieder problemlos eingesetzt werden.

Was sind Risiken bei einer Oberlidstraffung?

Eine Oberlidstraffung ist ein häufig durchgeführter Eingriff, der vielfach erprobt und damit sehr sicher ist. Nichtsdestotrotz besteht bei jeder OP ein Risiko für Komplikationen. Diese lassen sich durch moderne Verfahren, wie wir Sie anwenden und einen erfahrenen Operateur jedoch minimieren.

Schwellungen und blaue Flecke in den erste Tagen nach der OP sind normal und ungefährlich.

Wann ist das Ergebnis nach der Augenlidstraffung zu sehen und wie lang hält der Effekt?

Das endgültige Ergebnis einer Lidstraffung zeigt sich nach etwa 6-12 Wochen. Der Blick wird frischer, wacher und klarer. Trotz der Verjüngung der Augenpartie durch die Lidkorrektur läuft die natürliche Hautalterung weiter. Dabei spielt auch die Genetik eine wichtige Rolle. Je nachdem kann das Ergebnis einer Lidstraffung zwischen 7 und 10 Jahren anhalten.

Einer erneute Operation ist in den meisten Fällen problemlos möglich. Dr. med. Hörl berät Sie hierzu gern in der Praxis in München.

Wie schmerzhaft ist eine Augenlidstraffung?

Nach einer Augenlidstraffung sind leichte Schmerzen keine Seltenheit. Dabei variiert die Stärke der Schmerzen immer mit dem Schmerzempfinden des Patienten. Beschwerden klingen jedoch in der Regel rasch ab und können mit Schmerzmitteln sehr gut behandelt werden.

Wann kann man nach einer Oberlidstraffung duschen?

Duschen und Haare waschen sind am Tag nach dem Eingriff direkt wieder möglich. Achten Sie jedoch darauf, die Augenpartie nicht direkt zu spülen und mit Seifenschaum in Berührung zu bringen. Die Pflaster sollten Sie nach der Dusche vorsichtig abtupfen oder mit einem Fön trocknen.

Wann darf wieder Schminke und Make-Up aufgetragen werden?

Schminke und Make-Up im Bereich der Augen können Sie etwa 10 Tage nach dem Eingriff auftragen. Bis dahin sind die Wunden geschlossen. Der operierte Bereich kann jedoch empfindlich reagieren, gehen Sie darum behutsam vor.

Wann übernimmt die Krankenkasse eine Oberlidstraffung?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen in manchen Fällen die Kosten für eine Augenlidstraffung. Wenn das Sichtfeld des Patienten aufgrund der Schlupflider eingeschränkt ist oder ein starker psychischer Leidensdruck besteht, können Sie einen entsprechenden Antrag auf Kostenübernahme bei der Krankenkasse stellen.

Wir selbst betreuen keine Patienten mit gesetzlicher Krankenversicherung. Wenn wir feststellen, dass bei Ihnen eine Kostenübernahme möglich ist, weisen wir Sie hierauf jedoch hin.

Bei Fragen zur Lidstraffung sind wir gerne für Sie da. Dr. med. Hörl berät Sie umfassend zur Behandlung in der Praxis in München und demonstriert anhand von Vorher-Nachher-Bildern ein mögliches Ergebnis der Lidstraffung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!