Ästhetische Chirurgie in München – Teil 5

Im fünften Teil unserer Serie „Ästhetische Chirurgie in München“ werfen wir einen Blick auf eine ästhetisch-plastische Operation, die bei weiblichen und männlichen Patienten in der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie gleichermaßen beliebt ist: die Lidkorrektur.

Warum ist die Lidkorrektur so beliebt?

Dass sich die Lidkorrektur in Rankings der beliebtesten ästhetisch-plastischen Behandlungen praktisch immer auf einem der ersten Plätze findet, hat vor allem zwei Gründe: Einerseits kommt der Augenregion bei der Frage, ob wir einen Menschen als schön oder attraktiv empfinden eine enorme Bedeutung zu. Eine frische, harmonische Augenpartie mit wenig Falten oder hängendem Gewebe wirkt sich damit positiv auf die Ästhetik des gesamten Gesichts aus. Andererseits erfüllen unsere Augen als Sinnesorgane natürlich eine extrem wichtige Funktion. Auch vor diesem Hintergrund kann eine Lid-Plastik tatsächlich „Sinn“ machen, denn manchmal sind Veränderungen der Augenlider wie Schlupflider so stark ausgeprägt, dass sie das Gesichtsfeld einschränken.

Schlupflider: Korrektur der Oberlider

Sogenannte Schlupflider zählen zu den häufigsten Gründen für eine Lidkorrektur. In der Regel liegt bei Schlupflidern ein Haut- und Gewebeüberschuss am Oberlid vor, der dafür sorgt, dass das Auge immer leicht geschlossen aussieht. Ein müder, erschöpfter Gesichtsausdruck ist die Folge. Der Ästhetisch-Plastische Chirurg kann mit einer Lidstraffung, genauer gesagt mit einer Oberlidstraffung, Abhilfe schaffen. Wichtig ist es hierbei, abzuklären, ob die Schlupflider eventuell auch auf ein Erschlaffen der Stirn und der gesamten Augenbrauenpartie zurückzuführen sind. In diesem Fall könnte auch Ein Stirnlift oder ein Augenbrauenlift zu einer deutlichen Verbesserung führen.

Tränensäcke: Korrektur der Unterlider

Tränensäcke bilden eine weitere wichtige Indikation für eine Lidkorrektur. In der Regel sind Tränensäcke eine altersbedingte Folge der Erschlaffung von Haut und Muskeln sowie einer Ansammlung oder Vorwölbung von Fettgewebe im Bereich der Unterlider. Der abgespannte und müde Ausdruck, der durch Tränensäcke hervorgerufen wird, stellt für viele Betroffene eine Belastung dar. Mit einer Unterlidstraffung kann der Facharzt helfen und oft sogar dem gesamten Gesicht einen wacheren und frischeren Ausdruck verleihen.

Ihr Experte für die Lidkorrektur in München

Sie möchten eine Lidkorrektur in München durchführen lassen oder suchen nach einem Experten, der Sie zu diesem Thema berät? Dr. Hans Wolfgang Hörl berät Sie gern umfassend zu den Möglichkeiten der Lidkorrektur in München. Im Beratungsgespräch erläutert er sein Vorgehen, nennt Risiken und mögliche Alternativen des Eingriffs und klärt Sie über Vor- und Nachsorgemaßnahmen auf.

Kontaktieren Sie uns