+49 (0)89 123 91 888 info@drhoerl.de

Der Oberkörper und insbesondere die Brust tragen erheblich dazu bei, ob sich ein Mensch zufrieden und attraktiv in seiner Haut fühlt – dies gilt sowohl für Frauen als auch für Männer. Dank verschiedener ästhetisch-plastischer Eingriffe ist es möglich, das Unwohlsein von Personen zu verringern, die sich an dem Aussehen ihrer Brust stören. Bei Patientinnen ist insbesondere die Brustvergrößerung in München ein sehr beliebter Eingriff, der das Volumen der Brust mithilfe von Implantaten steigert. Männer hingegen stören sich eher an einer weiblich anmutenden Brust. Diese kann operativ verkleinert werden, damit der Patient ein positiveres Körpergefühl erfahren kann. Was diese Eingriffe genau ausmacht und welche weiteren Möglichkeiten der Brustformung es gibt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

Der Klassiker: Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten

Eine große volle Brust stellt für viele Frauen ein Schönheitsideal dar, das nicht immer von Natur aus gegeben ist. Patientinnen, die unzufrieden mit der Größe, Form oder Position ihrer Brüste sind und sich für eine operative Korrektur interessieren, entscheiden sich meist für die Vergrößerung der Brüste mit Implantaten.

Die Implantate bestehen in der Regel aus einem weichen Silikonkern, der aufgrund seiner besonderen Beschaffenheit nicht auslaufen kann. Folgende Implantate kommen für die Brustvergrößerung infrage:

  • Runde Implantate, die der Brust überall gleichviel Volumen geben
  • Anatomische (tropfenförmige) Implantate, die der natürlichen Brustform nachempfunden sind
  • Implantate mit glatter Oberfläche
  • Implantate mit rauer Oberfläche

Die Oberfläche der Implantate hat vor allem Einfluss darauf, wie sich die Brüste anfühlen. Bei Patientinnen mit anatomischen Implantaten wird jedoch eine raue Oberfläche bevorzugt. Diese verhindert, dass das Implantat ungewollt verrutscht.

 

Brustvergrößerung in München mit Eigenfett

Eine weitere Möglichkeit der Brustvergrößerung stellt die Vergrößerung mit Eigenfett dar. Die Operation ist bei diesem Eingriff zweigeteilt: Zunächst wird der Patientin Fettgewebe an einer geeigneten Stelle wie dem Bauch oder den Oberschenkeln entnommen. Die Zellen werden dann aufbereitet und im zweiten Schritt in die Brust injiziert. Dadurch kann ganz ohne einen Fremdkörper wie ein Implantat eine Volumenvergrößerung von etwa einer Körbchengröße erzielt werden. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist auch eine beliebte Methode, um leichte Asymmetrien der Brüste zu korrigieren.

 

Männerbrustkorrektur in München

Während beim Thema Brustformung zumeist das weibliche Geschlecht in den Sinn kommt, sind Männer ebenso daran interessiert, sich attraktiv zu fühlen. Männer, die unter einer vergrößerten Brustdrüse oder aufgrund von hartnäckigen Fetteinlagerungen unter einer großen Brust leiden, finden die Lösung in der Männerbrustkorrektur in München. Durch eine genaue Untersuchung kann der erfahrene Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie feststellen, welche Diagnose vorliegt und wie der Eingriff entsprechend ablaufen soll. Muss eine zu große Brustdrüse korrigiert werden, spricht man von der Gynäkomastiebehandlung. Liegen jedoch Fetteinlagerungen vor, wird der Eingriff als Lipomastiebehandlung bezeichnet und läuft ganz ähnlich wie eine Fettabsaugung in München ab. Durch die Korrekturoperation kann sich der Patient an einem straffen maskulinen Oberkörper erfreuen.

 

Die Brustverkleinerung bei der Frau

Manchmal wünschen sich nicht nur Männer eine kleinere Brust – dieser Wunsch kann auch Frauen betreffen. Durch die Brustverkleinerung in München kann der Patientin ein hohes Plus an Lebensqualität gegeben werden, denn eine als zu groß empfundene Brust stellt meist nicht nur einen ästhetischen Störfaktor dar. Viele Betroffene fühlen sich in der Kleiderwahl eingeschränkt, trauen sich nicht, sich in leichter Bekleidung zu zeigen und fühlen sich allgemein unwohl in ihrem Körper. Dadurch nehmen einige Patientinnen sogar Fehlhaltungen ein, um die Brüste zu kaschieren. Sind die Brüste überproportioniert oder verursachen aufgrund der Größe Schmerzen im Rücken, stellt die Brustverkleinerung eine geeignete Methode dar, um dies zu korrigieren.

 

Die Bruststraffungs-OP in München bei Männern und Frauen

Verändert sich die Form der Brust, passt sich die Haut manchmal nicht wie gewünscht an. Kann sie sich nicht richtig zurückziehen, wirkt die Brust schlaff und fehlpositioniert oder es bilden sich beim Mann unschöne Hautlappen. Hautüberschüsse können typischerweise aufgrund folgender Ursachen im Brustbereich entstehen:

  • Nach einer starken Gewichtsreduktion
  • Nach einer Schwangerschaft
  • Durch eine große Brust
  • Durch eine Brustverkleinerung

Als Lösung eignet sich die Bruststraffung. Das überschüssige Gewebe wird bei diesem Eingriff entfernt, sodass der Hautmantel die Brustform straff umschließt. Dies lässt den Oberkörper jugendlicher und fitter aussehen. Sollten vor einem anderen Eingriff Bedenken bestehen, ob sich die Haut der neuen Brustform gut anpasst, kann die Straffung gleich eingeplant werden. Nach einer Männerbrustkorrektur ist eine Straffung jedoch nur sehr selten notwendig.

 

Persönliche Beratung zur Brustformung in München

Egal ob Mann oder Frau – interessieren Sie sich für eine Brust-OP in München, erfahren Sie beim Experten Dr. Hörl eine kompetente und ehrliche Beratung in vertrauensvoller Atmosphäre. Wenden Sie sich sehr gerne an unser Praxisteam, um einen unverbindlichen Beratungstermin zu vereinbaren. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0)89 123 91 888, per E-Mail an oder online über unser Kontaktformular. Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterhelfen zu können!