Fettabsaugen wird fälschlicherweise oft als Methode zur Gewichtsreduktion betrachtet. Tatsächlich aber ist die sogenannte Liposuktion eine Methode, mit der Plastische Chirurgen den Körper konturieren und vor allem hartnäckige Fettpolster entfernen können. Das Fettabsaugen ist kein Ersatz für Sport oder Diäten und wird nicht nur in der Ästhetischen Chirurgie sondern auch in der Rekonstruktiven Chirurgie eingesetzt.

Beim Fettabsaugen injiziert der Ästhetisch-Plastische Chirurg zunächst eine spezielle Flüssigkeit (Tumeszenzlösung) in die zu behandelnden Fettdepots. Diese Flüssigkeit löst das Fett aus dem umliegenden Gewebe und enthält zudem ein lokales Betäubungsmittel. Das eigentliche Fettabsaugen erfolgt dann nach einer gewissen Einwirkzeit mittels feiner Kanülen, wodurch der Eingriff ohne große Narben möglich ist. Ein erfahrener Plastischer Chirurg ist mit dieser Technik in der Lage, gezielt störende, hartnäckige Fettpolster zu entfernen und dem Körper zu einer harmonischeren Kontur zu verhelfen. Eine besondere Methode stellt das Fettabsaugen mittels Ultraschall dar (UAL – Ultraschall-assistierte Liposuktion), das eine besonders schonende und gezielte Absaugung ermöglicht.

Übrigens: Bei Männern steht das Fettabsaugen laut DGÄPC nach der Lidstraffung auf Platz 2 der beliebtesten ästhetisch-plastischen Behandlungen. Frauen hingegen legen mehr Wert auf die verschiedenen Methoden der Faltenbehandlung – bei ihnen belegt das Fettabsaugen nur den fünften Platz unter den Top Ten der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie.

Sie interessieren sich für das Thema Fettabsaugen in München oder suchen nach einem erfahrenen Spezialisten? Dr. Hans Wolfgang Hörl erläutert Ihnen gern in einem unverbindlichen Beratungsgespräch die Möglichkeiten und Besonderheiten beim Fettabsaugen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Beratungstermin zum Thema Fettabsaugen in der Praxisklinik Dr. Hörl in München.

Kontaktieren Sie uns