Wohl keine ästhetisch-plastische Operation steht so sinnbildlich für die sogenannte Schönheitschirurgie wie die Brustvergrößerung (auch Mammaaugmentation genannt). Auch wenn die Brustvergrößerung mit Abstand die beliebteste ästhetisch-plastische Operation darstellt, umfasst die ästhetische Brustchirurgie doch noch weit mehr.

Möglichkeiten der Brustvergrößerung

In der modernen Ästhetisch-Plastischen Chirurgie gilt: Brustvergrößerung ist nicht gleich Brustvergrößerung. Je nach individuellem Befund sowie Ziel und Wunsch der Patientin kann der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie heute auf eine Vielzahl unterschiedlicher Techniken und Vorgehensweisen zurückgreifen. So kann bei der klassischen Brustvergrößerung mit Implantat zwischen verschiedenen Schnitttechniken und sogenannten Implantatlagen unterschieden werden, ganz zu schweigen von der enormen Vielfalt an Brustimplantaten, die sich in Größe, Form und Oberflächenbeschaffenheit unterscheiden und somit jeder Patientin eine ganz individuelle Lösung für ihre Brustvergrößerung bieten. Darüber hinaus hat sich die Technik der Brustvergrößerung mit Eigenfett immer weiter etabliert und stellt mittlerweile für bestimmte Indikationen eine sehr wertvolle Alternative zum Einsetzen von Brustimplantaten dar.

Brustverkleinerung und Bruststraffung

Neben der Brustvergrößerung zählen auch die Brustverkleinerung und die Bruststraffung zu den gefragtesten ästhetisch-plastischen Operationen. Für viele Frauen, die unter angeborenen Fehlbildungen der Brust – etwa einer ausgeprägten Asymmetrie oder einer tubulären (schlauchförmigen) Brust – leiden, bietet eine gezielte Brustkorrektur die einzige Hoffnung auf dauerhafte Hilfe. Angesichts der Tatsache, dass sich so viele Frauen eine Brustvergrößerung und damit einen größeren Busen wünschen, mag es absurd erscheinen, dass die Brustverkleinerung sich ebenfalls unter den Top Ten der beliebtesten Plastischen Operationen findet. Aber für viele Frauen stellt ihr zu großer Busen im wahrsten Sinne des Wortes eine große Last dar, die sogar zu ernsten orthopädischen Problemen führen kann. In diesem Fall kann eine Brustverkleinerung Abhilfe schaffen.

Brustchirurgie für Männer: Thema Gynäkomastie

Häufig wird vergessen, dass Ästhetische Brustchirurgie für Männer ebenfalls ein wichtiges Thema sein kann. Das Stichwort lautet hier Gynäkomastie, auch bekannt unter der Bezeichnung Männerbrust. Bei einer Gynäkomastie ist die Brustdrüse des Mannes deutlich vergrößert. Betroffene leiden teilweise erheblich unter ihrer weiblich wirkenden Brust. Nach Abklärung der Ursachen (manchmal ist die Gynäkomastie auf hormonelle Probleme oder Medikamente zurückzuführen), kann der Facharzt die Brust korrigieren und die unnatürliche Vergrößerung beheben.

Ästhetische Brustchirurgie in München

Ob Brustvergrößerung, Brustverkleinerung oder Bruststraffung: Dr. Hans Wolfgang Hörl ist Ihr Experte für die ästhetische Brustchirurgie in München und berät Sie gern zu den verschiedenen Möglichkeiten einer Brustkorrektur.

Kontaktieren Sie uns