+49 (0)89 123 91 888 info@drhoerl.de

Immer mehr Männer entschieden sich im Laufe der letzten Jahre für eine ästhetisch-plastische Behandlung und die Tendenz steigt. Allem voran liegt die Augenlidkorrektur in München. Auch die Faltenbehandlung, die Fettabsaugung und die Gynäkomastie in München (Korrektur einer feminin wirkenden Brust) gehören zu den Behandlungen, für die sich viele Männer interessieren. Patienten, die nicht zufrieden mit dem eigenen Gesichtsausdruck, Falten oder ihrem Körper sind, finden in der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie eine Möglichkeit, die Erscheinung zu einem harmonischen und natürlich aussehenden Ergebnis zu korrigieren. Dies verändert nicht nur das Körperliche, sondern bewirkt bei vielen Männern auch ein höheres Maß an Selbstbewusstsein.

Ein wacher Blick für aktive Männer

Egal ob beruflich oder im Privaten – einem wachen aufmerksamen Blick werden viele positive Attribute zugeschrieben. Männer, die sich aktiv fühlen, deren Blick aber aufgrund von Schlupflidern, abgesunkenen Augenbrauen oder Falten müde und abgespannt wirkt, entscheiden sich häufig für eine Lid-Plastik. Das Entfernen von Schlupflidern oder Tränensäcken lässt das gesamte Gesicht verjüngt und vital wirken. Zudem können durch den ästhetisch-plastischen Eingriff auch funktionelle Störungen behoben werden. Vor allem bei einem Hautüberschuss am Augenoberlid können starke Einschränkungen auf das Sichtfeld den Betroffenen belasten.

 

Behandlungen im Gesicht

Neben der Augenlidkorrektur ist auch das Facelift in München ein beliebter Eingriff bei männlichen Patienten. Durch die Operation werden im gesamten Gesicht Falten geglättet und abgesunkene Partien konturiert. So können Falten, die aufgrund einer stark ausgeprägten Mimik entstanden sind, genauso behandelt werden wie Falten durch den natürlichen Verlust der Hautelastizität. Die Technik des Facelifts lässt sich je nach dem gewünschten Ergebnis des Eingriffs auch als Stirnlift, Mittelgesichtslift oder als Halslift für ein verjüngtes Aussehen anwenden.

Im Bereich des Gesichts ist außerdem die Nasenkorrektur ein beliebter Eingriff für den Mann. Bei der Operation werden Größe und Form der Nase harmonisch an das Gesichtsprofil angepasst, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Auch ein markantes Kinn wird als Symbol für Männlichkeit betrachtet. Sind Betroffene mit der Kontur Ihrer unteren Gesichtspartie unzufrieden, kann zum Beispiel mit Volumenbehandlungen durch Unterspritzungen Abhilfe geschaffen werden. Damit das Gesichtsprofil passend aufeinander abgestimmt ist, findet im Vorfeld natürlich eine ganz genaue Analyse statt, die dem Patienten die Möglichkeiten und Grenzen eines ästhetisch-plastischen Eingriffs aufzeigt.

 

Gynäkomastie OP – der Eingriff für einen maskulinen Oberkörper

Verändert sich der Hormonhaushalt in der Pubertät oder nach dem 40. Lebensjahr, kann dies die Bildung einer weiblich anmutenden Brust verursachen. Dies bezeichnet man als „echte“ Gynäkomastie. Bei vielen Betroffenen entsteht eine feminine Brustpartie jedoch wegen Fetteinlagerungen. Diese lassen sich häufig weder durch gezieltes Training noch durch eine gesunde Ernährung reduzieren. In diesem Fall wird von einer „Pseudogynäkomastie“ oder auch einer „Lipomastie“ gesprochen. Für einen straffen maskulinen Oberkörper kann die Brust mittels einer Gynäkomastie- beziehungsweise Lipomastie-Behandlung harmonisch angepasst werden. Während die Brustdrüse bei einer echten Gynäkomastie verkleinert oder entfernt werden muss, stellt die Lipomastie eine Fettabsaugung im Brustbereich dar. Eine Kombination der beiden Behandlungen kann ebenfalls stattfinden.

 

Mit ästhetischer Chirurgie zur Traumfigur

Nicht nur im Brustbereich kann Fett einen Störfaktor für den Blick in den Spiegel darstellen. Sind trotz strenger Diäten und einem umfangreichen Sportprogramm nicht die gewünschten Ergebnisse zu sehen, kann dies für den Betroffenen sehr frustrierend sein. Hartnäckige Fettdepots können durch eine Fettabsaugung in München gezielt entfernt werden. Die sogenannte Liposuktion stellt jedoch keine Option dar, um bestehendes Übergewicht zu bekämpfen, sondern ist vor allem für Patienten im Toleranzbereich ihres Normalgewichts geeignet.

Auch nach einer starken Gewichtsreduktion ist die Fettabsaugung eine beliebte Methode, um hartnäckige als störend empfundenen Fettdepots zu entfernen. Sind durch eine enorme Gewichtsreduktion Hautüberschüsse entstanden, können diese durch ein Bodylift oder auch durch eine Bauchdeckenstraffung entfernt werden. Für viele Patienten ist dies ein wichtiger Schritt, um nach der Gewichtsreduktion nicht nur ein gesundes Ergebnis zu erreichen, sondern sich auch am ästhetischen Resultat mit einer harmonischen Körpersilhouette erfreuen zu können.

 

Nichtoperative Eingriffe für ein verjüngtes Aussehen

Ein natürlicher und frischer Gesichtsausdruck kann auch ganz ohne OP in München erzielt werden. Um Falten im Gesicht, am Hals oder auch auf den Händen zu behandeln, eignen sich zum Beispiel die Faltenunterspritzung mit Fillern, die Eigenbluttherapie und das Chemische Peeling. Die minimalinvasiven Verfahren haben einige Vorteile:

  • Geringere Behandlungskosten
  • Natürliche Ergebnisse
  • Keine Operation oder Narkose notwendig
  • Keine Ausfall- oder Schonungszeiten notwendig
  • Sofort wieder gesellschaftsfähig

 

Den richtigen Arzt finden

Ein ästhetischer Eingriff soll wohlüberlegt sein. Neben den Möglichkeiten, welche die Ästhetisch-Plastische Chirurgie bietet, beinhalten die Operationen auch Risiken. Diese werden durch die Wahl eines erfahrenen Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie erheblich reduziert. Achten Sie deshalb bei der Wahl des Operateurs unbedingt auf den Facharzttitel. Zudem bildet Vertrauen zum Arzt eine wichtige Basis für eine erfolgreiche Behandlung.

 

Der Beratungstermin bei Dr. Hörl in München

Belesen Sie sich über die Behandlungen für Ihn gern auf unseren Behandlungsseiten. Die Informationen können jedoch kein ausführliches Beratungsgespräch beim Facharzt ersetzen. Kontaktieren Sie gern die Praxis von Dr. Hörl und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin.

Kontaktieren Sie uns