Häufig fragen Patienten, ob sie ästhetisch-plastische Operationen oder auch minimalinvasive ästhetische Behandlungen nur zu einer bestimmten Jahreszeit vornehmen lassen sollten. Grundsätzlich kann jede sogenannte Schönheitsoperation, egal ob Brustvergrößerung, Ohrenkorrektur, Oberschenkelstraffung oder Fettabsaugung, zu praktisch jeder Jahreszeit durchgeführt werden. Gleiches gilt für Faltenbehandlungen und andere sanfte Methoden. Aufgrund von Witterungsverhältnissen oder anderen Faktoren kann es jedoch sein, dass sich manche Eingriffe zu einer bestimmten Jahreszeit eher empfehlen als zu einer anderen.

Welche ästhetische Behandlung bietet sich im Frühling an?

Die meisten ästhetisch-plastischen Operationen stellen im Frühling kein Problem dar und können ohne besondere Bedenken vorgenommen werden. Meist sind die Temperaturen in den Frühlingsmonaten in Deutschland so angenehm, dass das Tragen von Kompressionskleidung, zum Beispiel nach einer Brustverkleinerung, nicht stört. Auch für viele kleinere, minimalinvasive Behandlungen ist das Frühjahr besser geeignet als der Sommer, da der Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung, der beispielsweise nach einer Fillerbehandlung geboten ist, sich in dieser Zeit leichter bewerkstelligen lässt.

Wann sollte man bestimmte ästhetische Behandlungen im Frühling vermeiden?

Ob sich ein Eingriff tatsächlich empfiehlt oder nicht, hängt letzten Endes vor allem von den Lebensgewohnheiten und den gesundheitlichen Voraussetzungen des einzelnen Patienten ab. Denn wem es wichtig ist, im Frühling die ersten richtigen Sonnenstunden voll und ganz zu genießen, sollte keine Operation vornehmen lassen, nach der die operierten Bereiche für längere Zeit vor der Sonne geschützt werden müssen. Dies ist vor allem nach einem Facelifting der Fall. Wer im Frühling unter starkem Heuschnupfen leidet und bereits absehen kann, dass er häufig niesen muss, sollte ebenfalls bei bestimmten Operationen vorsichtig sein. So kann das Niesen nach einer Nasenkorrektur sehr unangenehm sein oder nach anderen Operationen wie der Bauchdeckenstraffung eine Gefahr für das Verheilen der Narben darstellen.
Wenn Sie unsicher sind, ob sie eine bestimmte ästhetisch-plastische Behandlung im Frühling durchführen lassen können oder nicht, hilft Ihnen das Praxisteam von Dr. Hans Wolfgang Hörl gern weiter. Gern berät Dr. Hörl Sie auch persönlich im Rahmen eines unverbindlichen Beratungsgesprächs.

Kontaktieren Sie uns