Lexikon

  • Z-Plastik

    Die Z-Plastik ist eine Technik zum operativen Auflösen von angespannten Narben. Dabei werden zwei dreiecksförmige, gegeneinander liegende Hautläppchen, die ausgetauscht werden sollen ein getrennt.

  • Zwei – Schichtenfacelift

    das Heben der erschlafften Gesichtshaut und das zusätzliche Straffen von Schichten darunter (zumeist SMAS) oft bidirectional, d.h. in unterschiedlichen Spannungsrichtungen.