Lexikon

  • PAL

    Power Assisted Liposuction Oberflächliche Fettabsaugung.
    Englische Bezeichnung für Vibrationslipektomie* (Fettgewebsabsaugung)
    Deutsch: Rütteltechnik

  • Papageiennase

    Nach Nasenoperationen, wenn der knöcherne Nasenrücken zu stark und der knorpelige zu gering gemindert wurde.

  • Plastik

    In der Plastischen Chirurgie Bezeichnung für diverse Operationen im ästhetischen und rekonstruktiven (wiederherstellenden) Bereich. Z.B. Lidstraffung (Blepharoplastik) und Nasenkorrektur (Rhinoplastik).

  • Plastisch

    Hat nichts mit Kunststoff zu tun.
    Bedeutet: Formung des Gewebes.

  • Plastische Chirurgie

    Das Fachgebiet Plastische Chirurgie wird von 4 Säulen getragen.

    • Rekonstruktive Chirurgie
    • Handchirurgie
    • Verbrennungschirurgie
    • Ästhetische Chirurgie.
  • Platysma

    Dünner Halsmuskel, der bis in den Kinn- Unterkieferbereich reicht.
    Weicht im Alter in der Halsmitte auseinander und wird als Stränge unter der Haut sichtbar.

  • Platysma

    Die Platysma ist der paarweise vorkommende Halsmuskel.

  • PMMA

    Polymethylmethacrylat: Kunststoff, der als Mikrosphären (mikroskopisch feine Teilchen) in dauerhaften Unterspritzungsmaterialen verwendet wird.

  • Prähairline-Inzision

    Hierunter versteht man das Legen eines Hautschnittes und damit der späteren Narbe an die

    Haargrenze. Entweder im Stirn- oder Schläfenbereich oder im hinteren Halsbereich um

    eine durch Haare überdeckte Narbe zu erhalten.

  • Profilkorrektur

    Gleichzeitige Korrektur von Nase und Kinn.

  • Psychotherapie mit dem Skalpell

    Viele neuere Studien haben gezeigt, dass durch Ästhetische Chirurgie die Lebensqualität verbessert wird. Bei einer Schweizer Studie fühlten sich die Teilnehmer gesünder, hatten mehr Selbstwertgefühl und fanden ihren Körper attraktiver.

  • Ptose

    Herabhängen, z.B. Hängebrust, hängendes Oberlid.