Lexikon

  • Dehiszenz

    Auseinanderweichen, Aufplatzen der Wunde.

  • Dermabrasion

    Unter Dermabrasion versteht man hochtouriges Abschleifen von Haut mit Diamantschleifköpfen oder feinen Stahlbürsten um Falten und Altersflecken zu beseitigen.

  • Dermal Filler

    Dermal Filler sind verschiedene Substanzen die mit einer Spritze und Kanüle in diverse Schichten der Haut oder in das darunterliegende Fettgewebe eingebracht werden. Sie können abbaubar oder dauerhaft sein und sollen Falten oder Gewebedefekte ausgleichen.

  • Dermaroller

    Ein medizinisches Instrument zur ästhetischen Behandlung der Haut. Durch eine Walze mit

    zahlreichen kleinen Nadeln, einer bestimmten Länge und Dicke, wird in den oberen Haut-

    arealen eine Wunde erzeugt, die durch Kollagenneubildung und Regeneration eine Verbesserung des Hautbildes erzeugt.

  • DGÄPC

    Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch – Plastische Chirurgie. Älteste Fachgesellschaft für Ästhetische Chirurgie in Deutschland.
    Dr. Hörl ist Mitglied in der DGÄPC

  • DGPRÄC

    Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen. Dr. Hörl ist Mitglied in der DGPRÄC

  • Direkte Faltenexzision

    Als Faltenexzision wird das Entfernen von Falten durch das Herausschneiden der Falten umgebenden Haut, inklusive der Falte bezeichnet. Diese Methode wird meist bei Faltenbehandlungen im Stirnbereich angewendet.

  • Donut Exzision

    Als Donut Exzision bezeichnet man ein kreisförmiges bis ovales Heraustrennen um den Brustwarzenhofkomplex, mit dem man eine begrenzte Straffung der Brust und ein Anheben des Brustwarzenhofkomplexes erreicht.

  • Drain

    Silikon- oder Gummischlauch zum Ableiten von Wundflüssigkeit und Blut aus Wundflächen.

  • Dysmorphophobie

    Psychische Erkrankung – das Gefühl hässlich zu sein ohne dass sich das objektivieren lässt. Hier helfen keine ästhetischen Operationen, sondern der Psychologe.