Wenn Sie Fragen haben

Telefonisch erreichen Sie uns Montag bis Freitag jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr

unter +49 (0)89 123 91 777

Schreiben Sie uns eine Email an
info@drhoerl.de


Bewertung wird geladen...
Allgemeine Chirurgen
in München auf jameda

Ohrenkorrektur – Anlegen abstehender Ohren

 

> Kurzinfo

Korrekturen an den Ohren beziehen sich fast immer auf deren Form und Stellung.

Ohren stehen ab wegen einer unausgeglichenen Spannung des Ohrknorpels. Die Spannung der Vorderseite ist größer, und die Knorpelwölbung, die unser Ohr normalerweise nach hinten biegt, ist nicht ausreichend ausgebildet. Beim Anlegen abstehender Ohren wird fast immer die sogenannte „Fadentechnik“ angewendet.

Manchmal ist auch eine zu große Ohrmuschel für ein Abstehen des Ohres verantwortlich. Die moderne Ästhetische Chirurgie kann auch dies korrigieren ebenso wie abstehende Ohrläppchen.

 

Jetzt Termin vereinbaren

 

> Ausführliche Info

Die Ohrenkorrektur betrifft größtenteils die Form und Stellung der Ohren.

Schon im Vorschulalter können erste Hänseleien durch abstehende Ohren unter den Kindern auftreten. Mit der Einschulung wird dies noch verstärkt und kann psychische Probleme nach sich ziehen.

Ratsam ist deshalb eine Ohrenkorrektur vor dem Eintritt in die Schule. Dann bleibt auch die Veränderung des Erscheinungsbildes von den Mitschülern unbemerkt.

Bei Jugendlichen können sich psychische Probleme vertiefen und zu Kontaktschwierigkeiten führen. Bei Erwachsenen ist selbstverständlich auch zu jedem Zeitpunkt eine Ohrenkorrektur durchführbar.

Die Ursache für abstehende Ohren liegt in einer unausgeglichenen Spannung des Ohrknorpels oder einer zu großen Ohrmuschel. Die Spannung der Vorderseite ist größer und die Knorpelwölbung, die unser Ohr normalerweise nach hinten biegt, ist unzureichend ausgebildet. Eine übergroße Ohrmuschel verhindert ebenso, dass die Ohren anliegen.

Bei der Korrektur abstehender Ohren wird überwiegend die sogenannte Fadentechnik angewendet.

Ist eine übergroße Ohrmuschel für das Abstehen verantwortlich, kann die moderne Ästhetische Chirurgie Ihnen auch hier helfen. Dies trifft ebenso bei abstehenden Ohrläppchen zu.

Ausführliche individuelle Informationen zu einer Ohrenkorrektur erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis für Ästhetische-Plastische Chirurgie in München.

 

Ohrenkorrektur-München

Ohrenkorrektur München

Ausführliche Informationen zur Ohrenkorrektur

Bei der Ohrenkorrektur handelt es sich fast immer um einen Eingriff zur Korrektur in Form und Stellung, zumeist dem Ohren anlegen. Abstehende Ohren sind die häufigste angeborene Deformität und werden oft schon von den Eltern wahrgenommen. Ein Ankleben der Ohren oder eine ständige Seitenlagerung führt allerdings nicht zum Erfolg.
Der Grund für Abstehende Ohren besteht in der unausgeglichenen Spannung des Ohrknorpels. Dabei ist die Spannung der Vorderseite größer, und das Ohr steht nach vorn. Die Knorpelwölbung, die unser Ohr normalerweise nach hinten biegt, ist nicht ausgebildet. Auch eine zu große Ohrmuschel kann für Abstehende Ohren verantwortlich sein. Ein zu großes Ohr oder ein abstehendes Ohrläppchen können ebenso korrigiert werden.

 

Sieht man Narben nach dem Ohren anlegen ?

Bei der Standard-Operation beim Ohrenanlegen verläuft die Narbe an der Rückseite des Ohres genau in der neu ausgebildeten Knorpelfalte. Nur selten wird ein verborgener Schnitt an der Vorderseite des Ohres gelegt.

 

Ohrenkorrektur in welchem Alter ?

Schon im Vorschulalter können erste Hänseleien bei Kindern untereinander auftreten. Mit der Einschulung wird dies oft verstärkt und kann psychische Probleme nach sich ziehen.
Ratsam ist das Ohren anlegen deshalb vor dem Eintritt in die Schule. Dadurch wird auch die Veränderung des Erscheinungsbildes von Mitschülern nicht bemerkt. Bei Jugendlichen können sich psychische Probleme vertiefen und zu Kontaktschwierigkeiten führen.

 

Örtliche Betäubung oder Vollnarkose

Nur bei kleineren Kindern wird das Ohren anlegen in Vollnarkose durchgeführt. Ab dem zehntem Lebensjahr ist eine Ohrenkorrektur-Operation in örtlicher Betäubung gut durchführbar. Dies muss jedoch im Einzelfall entschieden werden. Auch eine Kombination von örtlicher Betäubung mit einem sog. Dämmerschlaf ist möglich.

 

Ambulante oder stationäre Ohrenkorrektur ?

Alle Ohrmuschelplastiken, auch wenn sie in Narkose durchgeführt werden, sind
ambulant möglich. Bei Vollnarkose muß danach aber eine Begleitperson zur Verfügung stehen.

 

Wie ist der Narbenverlauf bei der Ohrenkorrektur ?

Bei der Standard Ohrenkorrektur-Operation verläuft die Narbe an der Rückseite des Ohres und ist durch das Anlegen des Ohres kaum sichtbar. Alternativ kann auch ein Zugang von der Vorderseite des Ohres gewählt werden. Die Narbe ist in der Ohrkrempe verborgen. In aller Regel entstehen an beiden Stellen feine Narben. Aus der Literatur ist bekannt, dass aber auch wulstige Narben auftreten können.

 

Wie stark sind die Schmerzen nach dem Ohren anlegen ?

Die meisten Patienten haben nach der Ohrenkorrektur-Operation für zwei bis vier Tage mittelstarke Schmerzen. Diese können durch Schmerzmittel gut gelindert werden.

 

Operationstechnik bei der Ohrenkorrektur

Das Prinzip besteht in der Veränderung des Spannungsgefüges im Ohrknorpel. Die Vorderseite des Knorpels wird operativ geschwächt. Dadurch überwiegt die Knorpelrückseite und biegt das Ohr nach hinten. Diese Position wird mit zwei bis drei, unter der Haut liegenden Nähten gehalten. Es können bleibende oder sich auflösende Fäden verwendet werden, wir tendieren zur Verwendung von dauerhaften Fäden. Wenn die Ohrmuschel zu stark absteht, kann auch hier eine Rotation zum stärkeren Anliegen an den Kopf durchgeführt werden. Dabei wird mit einem verbleibenden Faden, zwischen dem Knorpel der Ohrmuschel und Gewebe über dem Knochen, ein Ohranlegen erreicht. Hierbei kann allerdings der Eingang des Gehörganges minimal eingeengt werden. Eine Verkleinerung der Ohrmuschel durch das Entfernen eines Knorpelstreifens ist auch möglich. Am Ende der Ohrenkorrektur-Operation wird der Hautschnitt hinter dem Ohr mit einem Faden vernäht, der nach acht bis zehn Tagen entfernt wird. Das Ohrläppchen kann ebenso angelegt oder auch verkleinert werden.

 

Nach der Ohrenkorrektur Operation

Das nach der Ohrenkorrektur Operation geschwollene, blauverfärbte und sehr empfindliche Ohr muss durch einen Kopfverband, oder besser mit einer abnehmbaren Bandage für 3-4 Tage geschützt werden. Ein brennender Wundschmerz in den ersten ein bis zwei Tagen ist normal, bessert sich aber schnell. Starker Schmerz kann durch den Druck des Verbandes, aber auch durch eine Nachblutung und Entzündung bedingt sein. Diese Situation muss vom Operateur beurteilt werden.
Nach der Entfernung der Hautfäden und der Kopfbandage müssen die Ohren nachts für weitere vier Wochen durch ein Stirnband geschützt werden. Eine starke Berührungsempfindlichkeit der Ohren kann weiterhin für etwa acht Wochen bestehen.

 

Sportliche Aktivitäten

Nach etwa drei Wochen kann wieder Sport getrieben werden. Allerdings muss bei allen Aktivitäten ausgeschlossen sein, daß es dabei zu einem Umbiegen des Ohres nach vorn kommt.

 

Bitte beachten Sie

Diese Informationen können ein sorgfältiges Beratungsgespräch zur Ohrenkorrektur und eine patientenbezogene Untersuchung nicht ersetzen.
Über spezielle und individuelle Risiken, Einschränkungen und Möglichkeiten muss der Operateur gezielt aufklären.
Jeder Patient sollte Risiken und Einschränkungen des Ergebnisses bei diesen Operationen verstanden haben.

 

Fakten zur Ohrenkorrektur Operation

  • Das erste Beratungsgespräch dauert 30 – 45 Minuten.
  • Die Ohrenkorrektur OP-Dauer beträgt ca. 1,5 Stunden.
  • Die Ohren-OP erfolgt unter örtlicher Betäubung.
  • Die Behandlung erfolgt ambulant.
  • Fadenentfernung nach 10 – 12 Tagen,
    Stirnband nachts für 3 – 4 Wochen.
  • Gesellschaftliche Aktivitäten sind kaum eingeschränkt.
  • Sport ist nach 8 Tagen möglich.

 

 

Jetzt Termin vereinbaren