Korrektur der Kinn-Halsregion / Doppelkinn

 

Die als Doppelkinn bezeichnete Fettgewebevermehrung unterhalb des Kinns kann bereits bei übergewichtigen Jugendlichen auftreten.

Viel häufiger ist diese Konturveränderung allerdings nach dem 40. Lebensjahr.

Bei ausreichender Hautelastizität ist eine alleinige Fettabsaugung die Therapie der Wahl.

Bei bereits überdehnter, erschlaffter und faltiger Haut ist zum Erreichen eines ästhetischen Ergebnisses eine zusätzliche Hautstraffung erforderlich.

Zur weiteren Optimierung der Kinnform und zur Gesamtharmonisierung Ihres Gesichts kann auch ein Kinnimplantat sinnvoll sein.

Ausführliche individuelle Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis für Ästhetische-Plastische Chirurgie in München.

 

 

Jetzt Termin vereinbaren